Alternativer Karneval

 
Wie vieles im Leben, ist auch der Karneval im steten Wandel. Zogen noch unsere Vorfahren mit Pferd und Wagen, im selbst geschneiderten Fantasiekostüm durch die Straßen, so wurden schon bald mit viel Aufwand Mottowagen erstellt, die das tagespolitische Geschehen kritisch auf die Schippe nahmen. Nicht zuletzt aus Kostengründen werden solch aufwendige Wagen immer seltener. Das Engagement der Narren hat sich zunehmend ebenfalls geändert und so bleibt die Bereitschaft zu Ehrenamtlicher Tätigkeit für den Karneval auf der Strecke.

So wie sich der Karneval auf der Straße gewandelt hat, so vollzieht sich auch im Saalkarneval eine deutliche Veränderung. Büttenreden werden seltener, Showtanz, nimmt zu und auch die Vorlieben des Publikums sind unterschiedlich.

In den letzten Jahren haben sich Ansätze zum alternativen Karneval entwickelt.
So gibt es seit 1992 in Aachen regelmäßig Strunx-Sitzungen, die sich großer Beliebtheit erfreuen und auch die Stadtpuppenbühne "Öcher Schängchen" feiert auf besondere Weise Karneval. Wer für eine dieser Veranstaltungen Karten ergattert kann sich glücklich schätzen.